Tschechisch fluchen und schimpfen

Wenn man eine neue Sprache erlernt, verspürt man irgendwann den Wunsch, den eigenen Wortschatz über die Lehrbücher hinaus auch um nicht ganz koschere Wörter zu erweitern. Mit den folgenden Wörtern lässt sich auf Tschechisch zum Beispiel hervorragend fluchen:

doprčic!
doprdele!
sakra!
ježišmarja!

pane bože!

božíčku!
panečku!

Es hat Sie jemand verärgt und Sie suchen nach einer passenden Benennung für ihn? Sie möchten Ihre tschechischen ‚Freunde‘ ohne wenn und aber verstehen? Schimpfwörter gibt es im Tschechischen auch eine ganze Reihe, hier eine kleine Auswahl der allerwichtigsten:

NominativVokativ
blbec blbče!
debildebile!
idiot idiote!
hajzl hajzle!
hovno hovno!
kozakozo!
krávakrávo!
kretén kreténe!
oselosle!
posera posero!
vůlvole!

Ich lasse die Wörter heute mal unübersetzt. Wie schlimm die einzelnen Wörter sind, merken Sie an der Reaktion 😉

11 Kommentare

  • putzig finde ich das hajzl 🙂
    gilt das auch als anrede („du sch***haus!“) oder warum gibt es den vokativ hier? schön am tschechischen ist, dass man einige wörter durch laut lesen sofort verstehen kann auch wenn sie ungewohnt geschrieben werden.

  • Schimpwörter, die ich aufgeführt habe, richten sich alle an jemanden um ihn zu beschimpfen (eine Art „Anrede“), daher der Vokativ.
    Der Vokativ ‚hajzle‘ ist das allerstärkste Schimpfwort überhaupt.
    Der Nominativ ‚hajzl‘ kommt zwar aus dem deutschen ‚Häusl“ und steht im Tschechischen für „Toilette“, aber das Wort ist sehr vulgär und darf keinesfalls verwendet werden, wenn z.B. jemand im Restaurant nach den Toiletten fragt.

    Es gibt auch noch die Redewendung:
    ‚Jdi do hajzlu‘ (dt. ‚Verzieh dich‘, ‚Zieh Leine.‘)

  • gut zu wissen. im deutschen würde ich aber wahrscheinlich im restaurant auch nicht fragen: ‚wo finde ich das sch**haus, bitte?‘
    vielleicht wäre bei deiner liste eine gewichtung doch ganz nützlich *g*. koza dürfte nicht so schlimm wie hovno sein und blbec nicht so beleidigend wie kretén, oder?

  • @ecco:
    „vielleicht wäre bei deiner liste eine gewichtung doch ganz nützlich *g*.“

    Na gut, ich lasse euch nicht ins offene Messer laufen und poste demnächst ein Ranking.

    „koza dürfte nicht so schlimm wie hovno sein und blbec nicht so beleidigend wie kretén, oder?“

    Absolut richtig. Du scheinst dich mit tschechischen Schimpfwörtern auszukennen 🙂

  • außer dobrý den, ahoj, sto und most kann ich leider noch kein tschechisch, aber vielleicht hilft mir dein blog ein wenig auf die sprünge 🙂
    bist du tschechin oder deutsche oder beides?

  • Ein sehr wichtiger Artikel! Aber was, do prdele, ist „doprčic“? Kommt das von prcat? Ich habe es noch nie gehört. Und „Vole“ ersetzt doch, zumindest unter jungen Leuten, das Komma, oder?

  • @Carl Da fällt mir noch der gängige Satz ein: Jdi do do Prčic! (dt. etwa Verschwinde! / Geh mir aus den Augen! / Scher dich zum Teufel! )

    Das LangSoft-Wörterbuch ist ganz schön umfangreich, aber es ist in der Online-Ausgabe auf der deutschen Seite auch voller Fehler. Dein Hinweis bestätigt es wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Werde Fan von Tschechisch in Häppchenschliessen
Script by LikeJS
oeffnen