Mit dem Zug reisen

Für den schnellen Überblick: Mit welchen Zügen werden in Tschechien Personen befördert?
Wenn auf dem Fahrplan die Abkürzung R steht, dann handelt es sich um rychlík (dt. Schnellzug), bei der Abkürzung Sp handelt es sich um spěšný vlak (dt. Eilzug), bei der Abkürzung Os um osobní vlak (dt. Personenzug) und bei der Abkürzung Ex handelt sich schließlich um einen der Expresszüge wie EuroCity oder InterCity u.a.

Wenn Sie mit einem Zug fahren, sagt man auf Tschechisch nicht etwa

  • Jedu s vlakem, sondern
  • Jedu vlakem.

Die Präposition s (dt. mit) wird nämlich nicht verwendet, wenn der Zug als Mittel/Instrument verwendet wird. Daher auch der Kasus-Name „Instrumental“.

Jetzt kommen wir zu den Güterzügen. Einen Güterzug nennt man auf Tschechisch nákladní vlak. Und wie haben sich die Ingenieure mit dem Erscheinen der ersten Flugzeuge vor ein Hundert Jahren die Zukunft vorgestellt, wie wohl schwere Lasten transportiert werden? Natürlich mittels eines Seils(?) hintereinander verbundenen Flugzeugen. Hier der Beweis von „letecký nákladní vlak“:

Zukunftsvision aus den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts: Fliegender Güterzug
Zukunftsvision aus den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts: Fliegender Güterzug

Die Analogie zu den hintereinder verbundenen Wagons eines Zuges ist nachvollziehbar, aber aus heutiger Sicht ist es trotzdem eine wirklich lächerliche Vision gewesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Werde Fan von Tschechisch in Häppchenschliessen
Script by LikeJS
oeffnen