Wechselkurs Tschechische Krone – Euro

Springe zu: 1. Währung in Tschechien, 2. Der aktuelle Wechselkurs, 3. Währungsrechner Tschechische Krone in Euro, 4. Einbußen beim Geldwechsel, 5. Bezahlen mit Euro in Tschechien, 6. Tschechische Kronen wechseln oder abheben, 7. Falle Bankautomat – so hebst du richtig ab


1. Währung in Tschechien


Die Währung Tschechiens ist die Tschechische Krone (CZK). (Mai 2017)

Der Euro ist keine offizielle Währung in der Tschechischen Republik.

Abkürzungen:
CZK: Tschechische Kronen
tschechisch Koruna česká
EUR: Euro
 

2. Der aktuelle Wechselkurs

Der aktuelle Wechselkurs bildet sich am sogenannten Devisenmarkt.
Hinweis: Der Wechselkurs wird auf dieser Seite jede Stunde aktualisiert.

Der aktuelle CZK-EUR-Kurs

100 CZK = 3.89 EUR  (am 19/10/2017)

das entspricht

1 Euro = 25.73 CZK (am 19/10/2017)

 

3. Währungsrechner Tschechische Krone in Euro

Gib in das Textfeld den Betrag ein, den du umgerechnet haben möchtest. Der Kalkulator zeigt dir den Wechselbetrag zum aktuellen Devisenkurs an.

Dein Betrag:
Von:
Nach:


Achtung:
Der Wechselkurs, der sich am Devisenmarkt bildet, ist aber nicht das was du beim Umtausch bekommst.

Du musst also, wenn du Geld tauschst, immer mit gewissen Verlusten rechnen. Eine Wechselstube heißt auf Tschechisch směnárna. Auf vielen Wechselstuben steht auch das Wort „exchange“.
 

4. Einbußen beim Geldwechsel

Wenn du EUR in CZK wechselst, bekommst du zur Zeit

für 1 Euro weniger als 25.73 Kronen.

Wenn du CZK zurück in EUR wechselst, bekommst du zur Zeit

für 100 CZK weniger als 3.89 Euro.

Denke daran – die Wechselstube möchte einen Gewinn erzielen. Stets verkaufen die Geldinstitute Euro zum höheren Briefkurs und kaufen Euro zum niedrigen Geldkurs ein. Jeder Anbieter hat einen anderen Kurs. Es lohnt sich also die Wechselkurse der Geldinstitute zu vergleichen.
 

5. Bezahlen mit Euro in Tschechien

Obwohl der Euro nicht die amtliche Währung der Tschechischen Republik ist, wird vielerorts Euro angenommen, wo auch Touristen aus dem Ausland zu erwarten sind. In:

  • Hotels
  • Tankstellen
  • Restaurants
  • Bessere Läden (keine Pommes-Bude)
  • Die meisten Supermärkte

Das betrifft vor allem Städte wie Prag oder Karlovy Vary.

Der Wechselkurs ist an diesen Orten natürlich nicht zu deinem Gunsten. Hier musst du also mit kleinen Wechselkurs-Verlusten rechnen. Den Restbetrag bekommst du in Kronen zurück.
 

6. Tschechische Kronen wechseln oder abheben

Wenn keine Wechselstuben oder Banken in Sichtweise sind, kannst du Tschechische Kronen mit deiner Geldkarte oder mit deiner Kreditkarte aus dem Bankautomaten (tsch. bankomat) beziehen. Dein Girokonto wird dann später mit dem gewählten Betrag in Euro belastet.

Neuerdings kannst du Euro auch an den Geldschaltern der tschechischen Bahn (České dráhy, Kurzbezeichnung ČD) wechseln.  ČD verlangt keine Wechselgebühr und verspricht lohnende Wechselkurse. Hier findest du eine Übersicht dieser Geldschalter. In Prag gibt es zur Zeit drei: Am Hauptbahnhof, am Bahnhof Holešovice und am Bahnhof Smíchov.
 

7. Falle Bankautomat – so hebst du richtig ab

Wenn du in Tschechien an einem Bankautomaten Geld mit deiner ausländischen Bankkarte abhebst, gibst du dem Geld­automaten­betreiber den Auftrag dein Konto zu belasten. Die eigentliche Transaktion erfolgt in der Regel in den darauffolgenden Tagen – entweder zu einem garantieren Wechselkurs oder zu einem nicht garantierten Wechselkurs.

Beim Geld-Abheben am „Bankomat“ musst du unbedingt eine Sache beachten, damit du nicht unnötig, zum Teil hohe Wechselkurs-Verluste, machst.

Nachdem du den gewünschten Kronen-Betrag ausgewählt oder eingegeben hast, den du abheben möchtest, passiert Folgendes: Der Bankautomat fragt dich, ob du eine „Auszahlung ohne Umrechnung“ mit einem nicht garantierten Wechselkurs oder eine „Auszahlung mit Umrechnung“ zum dabei angegebenem Wechselkurs möchtest. Dieser Wechselkurs ist zwar garantiert, aber für dich katastrophal niedrig.

Beispiel

Du möchtest 10.000 CZK am Bankautomaten abheben. Der garantierte Wechselkurs (Option „Auszahlung mit Umrechnung“) beträgt z.B. 25 CZK/EUR. Das heißt, dein Bankkonto wird später mit 400 Euro belastet.

Wählst du dagegen die andere Option „Auszahlung ohne Umrechnung“, orientiert sich deine Bank bei der Umrechnung von Kronen in Euro an dem aktuellen Devisenkurs. Zum Zeitpunkt des Geldabhebens ist er noch unbekannt. Liegt er bei Belastung des Kontos später z.B. bei 27 CZK/EUR wird dein Konto mit 370 Euro belastet. Du siehst, das sind gleich 30 Euro Unterschied. Hinzu kommen aber eventuell noch Gebühren für das Abheben an fremden Bankautomaten. D.h. besser einmal mehr als mehrmals wenig abheben.

Fazit

Normalerweise ist man mit der Option „Auszahlung ohne Umrechnung“ besser dran, es sei denn man erwischt eine schwere finanzielle Krise und der nicht garantierte Wechselkurs ist bei späterer Belastung deines Kontos plötzlich noch niedriger als 25 CZK/EUR.


Kontakt

Werde Fan von Tschechisch in Häppchenschliessen
Script by LikeJS
oeffnen