Der Instrumental-Fall

Der Instrumental ist der siebte und letzte Kasus in der tschechischen Grammatik. Er wird je nach Sachverhalt mit oder ohne Präposition gebraucht. Ohne Präposition, wenn der fragliche Gegenstand als Hilfswerkzeug (= Instrument) zur Ausführung einer Handlung dient.

Bsp: Nechal jsem se vyfotografovat mobilem. (dt. Ich ließ mich mit einem Handy fotografieren.)

Mobil (dt. Handy) wird hier ohne die Präpositon s (dt. mit) verwendet, weil mobil als Instrument dient, um das Foto zu schießen. Mobil enthält die Endung -em, die den Instrrumental-Fall anzeigt.

Mit einer Präposition wird der Instrumental verwendet, wenn man den fraglichen Gegenstand einfach nur bei sich hatte ohne ihn als Mittel zum Zweck zu verwenden.

Bsp: Nechal jsem se vyfotografovat s mobilem. (dt. Ich ließ mich mit einem Handy fotografieren.)

Der deutsche Satz ist also im Gegensatz zum tschechischen ambig. Um beide Bedeutungen, die hinter dem deutschen Satz stecken, im tschechischen Satz auszudrücken müsste man sagen:

Nechal jsem se vyfotografovat mobilem s mobilem.

Es gibt bestimmmte Präpositionen im Tschechischen, die diesen „siebten Fall“ verlangen:

DeutschTschechischtsch. KasusBeispiel 
vorpředInstrumentalPřed deseti léty.
Setkáme se před divadlem.
mitsInstrumentalPromluvím si s ním.
Jdu tam s tátou.
übernadInstrumentalVisí to nad dveřmi.
zwischenmeziInstrumentalJe to mezi Prahou a Brnem.
Mezi dvěma stanicemi.
To je velký rozdíl mezi námi.


hinterzaInstrumentalKrabice byla za dveřmi
unterpodInstumentalPes je pod oknem.
Objednal pod cizím jménem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Werde Fan von Tschechisch in Häppchenschliessen
Script by LikeJS
oeffnen