grammatik

Genitiv von Nomen im Tschechischen (Merktipps)

grammatik
Im Deutschen sind die typischen Genitiv-Endungen: -s,-(e)n oder keine besondere Endung. Im Tschechischen ist die Situation komplexer. Es gibt elf verschiedene Endungen im Genitiv. Dadurch ist es wichtig, dass du zumindest das Genus des Nomens kennst, damit für dich die Vielzahl der möglichen Genitiv-Endungen, aus denen du die passende Endung schließlich auswählst, von vornherein eingeschränkt ist.Nehmen wir mal an, du weißt, dass ein Nomen sächlich ist. Dann kann "dein" Nomen im Singular nur noch diese Endungen annehmen: -a, -e, -ete, -í. Im Plural nur noch diese: Ø, í, -atWenn dein Nomen feminin ist, dann kann es nur noch diese Endungen im Genitiv annehmen: Im Singular: -y, -e, -ě, -i Im Plural: -Ø, -í,Wenn dein Nomen maskulin ist, dann kann es nur noch diese Endungen

„ses“ versus „jsi se“

grammatik, pronomen, verben
Im tschechischen Satz Ty ses umyl (dt. Du hast dich gewaschen) finden wir das Wort ses vor. Wie kommt es dahin, wenn doch die Vergangenheit mit Hilfe des Hilfverbs být gebildet wird und die lautet in der 2.P.Sg. jsi? Müsste der Satz dann nicht korrekt Ty jsi se umyl heißen? Was also hat es mit ses auf sich?Das ses entstand durch einen Zusammenschluss aus dem Hilfverb jsi und dem Reflexiv-Pronomen se. Das jsi wanderte quasi von vorne hinter das se und verwandelte sich dabei zum s. Se + s ergab dann das ses.Ses ist in der Literatur seit dem Jahr 1800 belegt. Vorher wurde vermutlich nur die längere Variante jsi + se verwendet, zumindest in der Literatur.Heutzutage werden beide Varianten rege verwendet. In Ostböhmen und in Mähren (außer in der Mährischen Walachei und in Schlesien)

Datumsformat im Tschechischen

grammatik
In einem älteren Posting habe ich bereits die tschechischen Monatsnamen aufgeführt, aber wie werden sie richtig mit einem Tag des Monats (1-31) verwendet?Das Format ist: TAG. MONAT JAHR Der Tag und der Monat stehen im Nominativ: auf die Frage "Was ist das?" im Genitiv: auf die Frage "Wann ist das?" oder "Der wievielte ist heute?"Bsp. mit dem 5. Tag eines Monats:Deutsch tsch. Nominativtsch. Genitiv5. Januar 5. leden / pátý leden 5. ledna / pátého ledna 5. Februar 5. únor / pátý únor 5. února / pátého února 5. März 5. březen / pátý březen5. března / pátého března 5. April 5. duben / pátý duben 5. dubna / pátého dubna 5. Mai 5. květen / pátý květen5. května / pátého května 5. Juni 5. červen / pátý červen5. června / pátého června

15 Regeln der tschechischen Silbentrennung

grammatik
1. Es dürfen nur mehrsilbige Wörter getrennt werdenAber: Es darf nicht nur ein Buchstabe am Ende der Zeile bleiben. Beispiel: a-no2. Komposita werden an ihren Stämmen getrenntBeispiele: tmavo-vlasý, velko-výroba, somo-uk, míru-milovný, kolem-jdoucí, země-koule3. Wenn ein Präfix erkennbar ist, dann wird vor allem dieses getrenntBeispiele: do-mluvit, na-jde, na-zdar, nej-lépe, ne-jsem, ne-lze, ne-bezpečí, roz-hraní, sou-struh, pod-robit (Volk), po-dro-bit (Tischdecke), roz-ohnit se4. Wenn die Zusammensetzung des Wortes nicht erkennbar ist oder nicht eindeutig ist, ist beides möglichBeispiele: zam-knout und za-mknout, nad-chnout und na-dchnout5. Die Präfixe s-, z-, v-, vz- werden niemals abgetrennt, da sie keine Silben sindBeispiele: sklouznout, zvážit, vlo

Ich habe niemals jemandem etwas versprochen oder wie auf Tschechisch verneint wird

grammatik
In dem deutschen SatzIch habe niemals jemandem etwas versprochen.steckt nur im Wort niemals eine Negation (niemals vs. jemals). In der tschechischen Übersetzung dieses Satzes muss die Negation allerdings an vier Wörtern kennzeichnet werden:Nikdy jsem nikomu nic nesliboval.Vokabeln:nikdy = dt. nie, niemals nikomu = dt. keinem nic = dt. nichts nesliboval (Imperfektiv) = dt. versprach nicht